Frisch und Cross

TAZ Bericht zur CX WM in Oostende

Um die Schönheit von Matsch und Schlamm lieben zu lernen, bieten sich ganz besondere Radsport-Events an. Zum Beispiel in Belgien.

Detektor FM Februarsendung : „Der Crosssport ist das Stiefkind des BDR"

Mit Hanka Kupfernagel über die CX-WM und Stefanie Paul

Interview met Manon Bakker

Weltcupkalender 21/22 bekannt - Rennen in Fayetteville

Nach der umstrittenen Revolution des Weltcupkalenders im letzten Jahr, wurde die Prämierensaison wegen der CoVid-19-Pandemie zum Debakel. Nur fünf der ursprünglich geplanten 14 Wettkämpfe wurde ausgetragen, nur in Tabor fanden Rennen in den unter den Elitekategorien statt. Am Donnerstag hat die UCI den neuen Kalender - mit zwei Lücken - publiziert.

Übermüdet! Verdonschot beendet Saison vorzeitig

Die Saison dauert noch drei Wochen, Laura Verdonschot (Pauwels Sauzen - Bingoal) aber fuhr am 30. Januar bei der Weltmeisterschaft in Oostende ihr letztes Rennen des Winters. Auf der Teamhomepage meldet ihre Mannschaft, dass die Belgierin wegen Übermüdung auf die Rennen der letzten drei Wochenenden verzichtet.

Telenet Superprestige Middelkerke 06.02.2021

13:30 Uhr:

Video und Fotogallerien der Woche 30.1.2021

Komplettes Rennen  Damen in Oostende

Mathieu van der Poel holt die 4

Mathieu van der Poel (Alpecin - Fenix) hat in Oostende seinen vierten Weltmeistertitel gewonnen und somit auch den vierten Titel im vierten Rennen für die Niederlande gesichert. Er profitierte dabei von einem Platten von Wout van Aert (Jumbo - Visma), der Zweiter vor Toon Aerts (Baloise Trek Lions) wurde.

Van Empel sorgt für dritten Oranje-Titel

Fem van Empel (Pauwels Sauzen - Bingoal) hat am Sonntag Mittag das Regenbogentrikot bei den U23 Frauen gewonnen. In der letzten Runde setzte sie sich final aus einer vierköpfigen Spitzengruppe ab. Aniek van Alphen (Credishop - Fristads) sorgte für den erneuten Doppelsieg.

Treppe im WM-Kurs entschärft

Die glatte Treppe im Innenraum der Trabrennbahn sorgte gestern für mehrere Stürze. Vor den beiden Sonntagsrennen wurde sie nun entschärft.